Parieté-Gala 2016

Fantastische Künstler*innen, eine großartige Bühnenshow und das glanzvolle Rahmenprogramm luden am 09. September auf den Pfefferberg zur diesjährigen Parieté-Gala unter der Schirmherrschaft von Klaus Wowereit, ehemaliger Regierender Bürgermeister von Berlin (2001-2014).

Konzept, Regie und Choreographie


Giorgio Madia

Der bekannte Musiktheater-Regisseur und Choreograf, Giorgio Madia, inszenierte die Mischung aus Schauspiel, Tanz und Musik als eine poetische Bühnenshow. Mit gleich mehreren Welturaufführungen traten Künstlerinnen und Künstler unterschiedlicher Genres, mit und ohne Behinderung, in Erscheinung und begeisterten gemeinsam das Publikum mit magischen Momenten, als ein anspruchsvolles Varieté.

Die verbindende Kraft der Kunst war es, die dem Bild und Konzept der Veranstaltung ihren Pulsschlag gab.

Foto: Taavi Kull


Giorgio Madia

Der bekannte Musiktheater-Regisseur und Choreograf, Giorgio Madia, inszenierte die Mischung aus Schauspiel, Tanz und Musik als eine poetische Bühnenshow. Mit gleich mehreren Welturaufführungen traten Künstlerinnen und Künstler unterschiedlicher Genres, mit und ohne Behinderung, in Erscheinung und begeisterten gemeinsam das Publikum mit magischen Momenten, als ein anspruchsvolles Varieté.

Die verbindende Kraft der Kunst war es, die dem Bild und Konzept der Veranstaltung ihren Pulsschlag gab.

Foto: Taavi Kull

Biografie Giorgio Madia

 

 

„Solange ich Theater mache, ist mein Ziel eine Kunstform ohne Etiketten, die alle Sinne berührt, die unter die Haut geht und unmittelbar das Herz erreicht. Das ist Parieté!“

Giorgio Madia ist preisgekrönter Musiktheater-Regisseur und Choreograf. Als klassischer Tänzer an der Ballettschule der Mailänder Scala ausgebildet, begann er seine Laufbahn am Teatro alla Scala, sodann als Solotänzer bei Maurice Béjart. Er erarbeitete sich ein umfangreiches Repertoire als Erster Solotänzer in den USA, in Italien und in der Schweiz. Rudolf Nurejew verpflichtete ihn, auf dessen Weltabschiedstournee zwei Solopartien an seiner Seite zu tanzen. Er wirkte als Ballettdirektor u.a. an der Volksoper Wien.

1995 begann er mit dem Choreografieren, seit 2006 führt er Regie für Oper, Operette und Musical. Inszenierungs- und Choreografie-Aufträge führten ihn u.a. mehrfach zum Staatsballett Berlin, an die Kammeroper Wien und zum Wiener Staatsballett, zuletzt zum Béjart Ballet Lausanne und im Sommer 2016 zu den Salzburger Festspielen.

Seine pädagogische Arbeit widmete sich nicht nur professionellen Tänzern sowie Ballett- und Theater-Studenten, sondern auch Kindern im Rahmen des Education-Programms beim Staatsballett Berlin. Mehrfach wurde ihm die Eröffnung des Wiener Opernballs anvertraut, seit vielen Jahren führt er Regie beim Life Ball Wien, einem der weltweit größten Charity-Ereignisse. Nach individuellem Konzept inszeniert er die Parieté-Gala zum zweiten Mal.

Weitere Informationen www.giorgiomadia.com

 

Das war die Parieté-Gala 2016

Ein Rückblick auf das inklusive Veranstaltungshighlight des Jahres.

Parieté-Newsletter

Bleiben Sie informiert

News und Aktuelles

rund um die Parieté-Gala bequem nach Hause holen. Wir informieren Sie mit unserem Pfefferberg Theater-Newsletter regelmäßig zu den Künstler*innen und dem Programm der Gala.

Um den Newsletter zu erhalten, tragen Sie sich bitte über den nachfolgenden Link in die Verteilerliste ein. Anschließend erhalten Sie eine E-Mail mit der Bitte um Bestätigung der Anmeldung.

Newsletter abonnieren



News und Aktuelles

rund um die Parieté-Gala bequem nach Hause holen. Wir informieren Sie mit unserem Pfefferberg Theater-Newsletter regelmäßig zu den Künstler*innen und dem Programm der Gala.

Um den Newsletter zu erhalten, tragen Sie sich bitte über den nachfolgenden Link in die Verteilerliste ein. Anschließend erhalten Sie eine E-Mail mit der Bitte um Bestätigung der Anmeldung.

Newsletter abonnieren

Sponsoren und Unterstützer der Parieté-Gala 2016

„Wir wissen, dass Inklusion grundsätzlich nur mittendrin stattfinden kann – mitten in der Gesellschaft, mitten im Leben, mitten in Berlin!“
 

Uwe Gervink,
Geschäftsführer VIA Schankhalle Pfefferberg gGmbH
und VIA Verbund gGmbH

Kunst, Kultur und soziales Engagement

Die Veranstalter der Parieté-Gala

VIA Verbund für Integrative Angebote Berlin gGmbH

Die gemeinnützige VIA Verbund gGmbH (kurz VIA) mit fünf Tochtergesellschaften betreut und beschäftigt seit 1991 Menschen mit Behinderungen und unterstützt Pflegebedürftige und Senioren in Berlin. Insgesamt engagieren sich über 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in unterschiedlichen Sozial- und Gesundheitsbereichen. Zu den Arbeitsfeldern gehören Psychiatrie und Behindertenhilfe genauso wie Qualifizierung und Kultur.

Seit fast 25 Jahren arbeitet VIA daran, dass Menschen in Krankheits- und Lebenskrisen nicht ausschließlich über ihre Defizite wahrgenommen und ausgegrenzt werden, sondern als Menschen mit viel Potenzial erkannt und in die Gesellschaft integriert werden. Um diesen Anspruch voranzubringen, knüpft der Unternehmensverbund enge Kontakte mit bestehenden Verbänden und Netzwerkpartnern vor Ort. Alle Aktivitäten sind gemeinnützig und dienen dem Kerngeschäft – der Begleitung und Unterstützung von Menschen mit Handicaps und zwar mitten in der Stadt.

Zur Webseite

Paritätischer Wohlfahrtsverband, Landesverband Berlin

Der Paritätischer Wohlfahrtsverband Berlin ist Dach- und Spitzenverband der freien Wohlfahrtspflege. Unter seinem Dach sind rund 700 eigenstän­dige, gemeinnützige Organisationen und Selbsthilfegruppen zusammengeschlossen.

Sie sind in der Bildung, der Kinder­-, Jugend-­, Alten­- und Familienhilfe, in der ambulanten und sta­tionären Pflege, in der sozialen und psychosozialen Versorgung, in der Behindertenhilfe, der interkulturellen Arbeit und Mi­grationssozialarbeit, der Aids­Hilfe, der Drogen-­ und Sucht­hilfe und in der Gesundheitsförderung und -versorgung tätig.

Insgesamt sind rund 55 000 hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Verbandsbereich beschäftigt. Bei den Mitgliedsorganisationen des Paritätischen sind insgesamt rund 75 000 Menschen organisiert.

Zur Webseite

Inklusionstheater im Herzen Berlins

Der Pfefferberg in Berlin Prenzlauer Berg.