PARIETÉ-Gala 2018

Am 24. August  findet zum vierten Mal die PARIETÉ-Gala in Berlin statt. Fantastische Künstler*innen mit und ohne Beeinträchtigung kreieren eine großartige Bühnenshow und ein außergewöhnliches Rahmenprogramm aus Musik, Artistik, Schauspiel und Tanz.

 

Kartenvorverkauf PARIETÉ-Gala 2018

Sichern Sie sich jetzt Ihre Karten für eine der beiden Shows. Das Kartenkontingent ist begrenzt. Karten für die PARIETÉ-Gala 2018 erhalten Sie zum Preis von 98,00 € p. Pers. telefonisch unter 030 93 93 58 555 oder im Online-Ticketshop.

Online-Ticketshop:
Show I  – Beginn 19.30 Uhr
Show II – Beginn 21.15 Uhr

Genießen Sie die Stars und Show-Acts der PARIETÉ-Gala auf den verschiedenen Bühnen der Schankhalle Pfefferberg. Zum spektakulären Abend-Programm erwarten Sie außerdem ein exklusives Buffet, erlesene Getränke und natürlich viele interessante Gäste.

Flyer PARIETÉ-Gala 2018

PNG – 1,635 kB

Konzept, Regie und Choreographie


Giorgio Madia

„Mein Ziel, solange ich Theater mache, ist eine Kunstform ohne Etiketten, die alle Sinne berührt, unter die Haut geht und unmittelbar das Herz erreicht. Das ist PARIETÉ!“



Foto: Yan Revazov


Giorgio Madia

„Mein Ziel, solange ich Theater mache, ist eine Kunstform ohne Etiketten, die alle Sinne berührt, unter die Haut geht und unmittelbar das Herz erreicht. Das ist PARIETÉ!“



Foto: Yan Revazov

Biografie Giorgio Madia

 

 

Giorgio Madia ist preisgekrönter Musiktheater-Regisseur und Choreograph. An der Ballettschule der Mailänder Scala ausgebildet, begann er seine Laufbahn als klassischer Tänzer an der Mailänder Scala, sodann als Solotänzer bei Maurice Béjart. Er erarbeitete sich ein umfangreiches Repertoire als Erster Solotänzer in den USA, in Italien und in der Schweiz. Rudolf Nurejew verpflichtete ihn, auf dessen Weltabschiedstournee, Solopartien an seiner Seite zu tanzen. Er wirkte u.a. als Ballettdirektor am Teatr Wielki Lodz und an der Volksoper Wien.
1995 begann er mit dem Choreographieren, seit 2006 führt er Regie für Oper, Operette und Musical. Inszenierungs- und Choreographie-Aufträge führten ihn mehrfach zum Staatsballett Berlin, an die Kammeroper Wien und zum Wiener Staatsballett, in der jüngeren Vergangenheit zum Béjart Ballet Lausanne und zu den Salzburger Festspielen, zuletzt an die Kammeroper Schloss Rheinsberg.
Seine pädagogische Arbeit widmete sich professionellen Tänzern, angehenden Sängern, sowie Ballett- und Theater-Studenten, wie auch Kindern im Rahmen des Education-Programms beim Staatsballett Berlin. Mehrfach wurde ihm die Eröffnung des Wiener Opernballs anvertraut, seit vielen Jahren führt er Regie beim Life Ball Wien, einem der weltweit größten Charity-Ereignisse. www.giorgiomadia.com

 

Eindrücke & Impressionen aus 2017

PARIETÉ-Gala 2017

Ein Rückblick

Künstler*innen mit und ohne Beeinträchtigung begegnen einander zum ersten Mal, um einzigartige Momente, um etwas Neues mit Signalwirkung entstehen zu lassen.
Feiern Sie den Reichtum und die Vielfalt der Kunst, wie sie sich nur in der Inklusion entfaltet.
Gewinnen Sie hier Eindrücke und erleben Sie Emotionen des inklusiven Veranstaltungshighlights des Jahres.

PARIETÉ-Gala 2017

Ein Rückblick

Künstler*innen mit und ohne Beeinträchtigung begegnen einander zum ersten Mal, um einzigartige Momente, um etwas Neues mit Signalwirkung entstehen zu lassen.
Feiern Sie den Reichtum und die Vielfalt der Kunst, wie sie sich nur in der Inklusion entfaltet.
Gewinnen Sie hier Eindrücke und erleben Sie Emotionen des inklusiven Veranstaltungshighlights des Jahres.

Das Making-of zur PARIETÉ-Gala 2017

Wir nehmen Sie mit hinter die Kulissen der Show!

Das Making-of zur PARIETÉ-Gala 2017

Wir nehmen Sie mit hinter die Kulissen der Show!

Sponsoren und Unterstützer der PARIETÉ-Gala 2018

pim_logo_180518_pariete_2018_logo_sparkasse.0x70n.png
pim_logo_180518_pariete_2018_logo_metro.0x70n.png
pim_logo_180518_pariete_2018_logo_ron-zacapa.0x70n.png

„Wir wissen, dass Inklusion grundsätzlich nur mittendrin stattfinden kann – mitten in der Gesellschaft, mitten im Leben, mitten in Berlin!“
 

Uwe Gervink,
Geschäftsführer VIA Schankhalle Pfefferberg gGmbH
und VIA Verbund für Integrative Angebote Berlin gGmbH

Kunst, Kultur und soziales Engagement

Die Veranstalter der PARIETÉ-Gala 2018

pim_logo_via-1.0x70n.png
pim_logo_paritaetischer_logo.0x70n.png
pim_logo_anne-ramm-stiftung.0x70n.jpg

VIA Verbund für Integrative Angebote Berlin gemeinnützige GmbH
Mit sechs Tochtergesellschaften unterstützt und beschäftigt VIA seit 1991 Menschen mit Beeinträchtigungen, psychischen Erkrankungen, pflegebedürftige sowie ältere Menschen und betreut Kinder und Jugendliche in Berlin. Zu den Stärken des Unternehmens gehören maßgeschneiderte Angebote in der ambulanten Unterstützung und Pflege. Die VIA Mitarbeiter*innen sind in den Bereichen Qualifizierte Assistenz, Berufliche Rehabilitation, in der Pflege, der Qualifizierung wie auch in der Kinderbetreuung und Jugendhilfe tätig.
Alle Aktivitäten sind gemeinnützig und dienen dem Kerngeschäft – der Begleitung und Unterstützung von Menschen mit Beeinträchtigungen.

> www.via-berlin.de

Paritätischer Wohlfahrtsverband, Landesverband Berlin

Der Paritätischer Wohlfahrtsverband Berlin ist Dach- und Spitzenverband der freien Wohlfahrtspflege. Unter seinem Dach sind rund 700 eigenstän­dige, gemeinnützige Organisationen und Selbsthilfegruppen zusammengeschlossen.

Sie sind in der Bildung, der Kinder­-, Jugend-­, Alten­- und Familienhilfe, in der ambulanten und sta­tionären Pflege, in der sozialen und psychosozialen Versorgung, in der Behindertenhilfe, der interkulturellen Arbeit und Mi­grationssozialarbeit, der Aids­Hilfe, der Drogen-­ und Sucht­hilfe und in der Gesundheitsförderung und -versorgung tätig.

Insgesamt sind rund 55 000 hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Verbandsbereich beschäftigt. Bei den Mitgliedsorganisationen des Paritätischen sind insgesamt rund 75 000 Menschen organisiert.

Zur Webseite

ANNE RAMM STIFTUNG

– Der Mensch im Mittelpunkt –

Die ANNE RAMM STIFTUNG versteht sich als Brückenbauer - zwischen Menschen. Unsere Wohn- und Orientierungskonzepte ermöglichen Begegnungen auf Augenhöhe und bilden einen Beitrag zu gelebter Inklusion – mitten in der Gesellschaft. Wir engagieren uns für eine möglichst selbständige Lebensführung von Menschen mit Hilfebedarf. Unter Berücksichtigung der persönlichen Bedürfnisse begleiten wir individuell zu den Themen Wohnen und Arbeitsfindung. Für die Umsetzung finden wir gemeinsam kreative Wege!

Die ANNE RAMM STIFTUNG wurde im Oktober 2015 ins Leben gerufen. Familiäre Gründe gaben dazu den Anstoß.

Zur Webseite

Inklusionstheater im Herzen Berlins

Der Pfefferberg in Berlin Prenzlauer Berg.